www.sport-wetten-tipps.com - Bundesliga, Wettbüros, Fußballwetten, Quoten

Bundesliga-Quoten und Langzeitwetten zur Meisterschaft 2017

18.08.2017

bundesliga-quoten zur meisterschaftBundesliga-Quoten 2015/16: Wer wird Meister, wer steigt ab?

Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 2017, sind die Bayern wieder der Topfavorit bei den Buchmachern auf den Meistertitel 2018.

Bundesliga-Quoten und Langzeitwetten zur Meisterschaft 2018

Laut den Wettbüros Bwin, Tipico, Bet365 und Interwetten ist der FC Bayern München wieder das Mass aller Dinge in der neuen Bundesliga Saison.

Bundesliga-Quoten zur Meisterschaft

Durch die Neuverpflichtung von James Rodriguez wurde der FCB noch einmal verstärkt und so vermuten die Wettanbieter, dass der Truppe von Carlo Ancelotti die Meisterschale bereits vor dem ersten Spieltag sicher ist.

Bayern wird Meister:

Angesichts einer durch Renato Sanches verstärkten Mannschaft, hat der deutsche Rekordmeister wohl auch in den kommenden Monaten lediglich die eigene Nachlässigkeit zu fürchten. Wird dieser Kampf gewonnen, gibt für den neuerlichen Titel selbst bei dem München freundlichem Wettbüro www.interwetten.com gerade einmal den 1,3-fachen Einsatz zurück.

Dortmund wird Meister:

Stürzt der große Favorit in der nächsten Spielzeit in ein mentales Loch, würden die Dortmunder nur allzu gerne in die Bresche springen. Ein Szenario, welches angesichts der Top-Quote von 7,50 bei www.tipico.com aber eher als unwahrscheinlich zu bezeichnen ist.

Verfolger-Quoten

Immerhin können sich die Schwarz-Gelben jedoch noch glücklich schätzen, dass sie einige Buchmacher überhaupt noch auf der Meister-Rechnung haben. Wie nämlich die gigantischen William Hill-Quoten für die weiteren „Geheimfavoriten“ erahnen lassen, ist sowohl für Leipzig (Quote von 13,0), als auch für Schalke 04 (Quote von 81,0), Leverkusen (Quote von 81,0), Hoffenheim (Quote von 81,0) und für Mönchengladbach (Quote von 81,0) schon von Beginn an Hopfen und Malz verloren.

Wird das Meisterrennen somit nach aller Wahrscheinlichkeit erneut auf jegliche Spannung verzichten müssen, könnten dann wenigstens am Tabellenende die ganz großen Dramen des kommenden Jahres geschrieben werden. Wie die Tipico-Langzeitquoten auf die möglichen Absteiger verkünden, wird schließlich fast der halben Liga ein Abschied auf Zeit angedroht.

Quoten auf den Abstiegsfavoriten

Der „Top-Favorit“ auf die 2.Liga dürfte dabei die kleinste Überraschung sein – geht es nach dem deutschen Wettanbieter, droht dem Überraschungsaufsteiger des letzten Jahres aus Darmstadt in seiner zweiten Saison mächtig durchgeschüttelt zu werden:

Hannover 96 steigt ab: Quote von 1.60
Mainz 05 steigt ab: Quote von 3.00
SC Freiburg steigt ab: Quote von 3.00
Eintracht Frankfurt steigt ab: Quote von 4,0
Hamburger SV steigt ab: Quote von 5,0

Mit ähnlich niedrigen Abstiegs-Quoten könnten darüber hinaus aber auch Augsburg und Bremen dafür Sorge tragen, dass es um die potentiellen Krisen-Teams am Tabellenende nicht so schnell einsam wird. Dass es jedoch selbst für einen mehr als überraschenden Absturz von Schalke 04 lediglich eine Quote von 51,0 zu holen gibt, lässt erkennen, wie rasch es sogar für die vermeintlich etablierten Klubs in einem gebrauchten Jahr nach unten gehen kann.

Tendenz zur Bundesliga-Meisterschaft

Der Titelverteidiger darf der neuen Bundesliga-Saison vermutlich gänzlich tiefenentspannt entgegensehen. Immerhin ist es dem Stern des Südens nicht nur in den letzten beiden Jahren mühelos gelungen, die teils durchaus hochkarätige nationale Konkurrenz in Grund und Boden zu spielen.

Bayern – Leipzig Quoten zum 16. Spieltag

20.12.2016

Bayern - Leipzig QuotenBundesliga, 16. Spieltag. FC Bayern und Leipzig im Duell um die Wintermeisterschaft

Die Spielplanmacher hatten in diesem Jahr ein wahrlich glückliches Händchen, zumindest was größtmögliche Spannung kurz vor Weihnachten im Kampf um die Wintermeisterschaft angeht. Denn im direkten Duell um Platz eins über die Winterpause stehen sich drei Tage vor Heiligabend der FC Bayern München und sein neuer Herausforderer RB Leipzig gegenüber. Man darf gespannt sein, ob die Roten Bullen auch gegen den Serienmeister und unveränderten Titelfavoriten ihr Spiel durchsetzen und die Bayern ärgern können.

Bayern München – RB Leipzig Quoten

Nichtsdestotrotz sehen die Buchmacher im FC Bayern den klaren Favoriten. Für Wetten auf einen Heimsieg der Bayern gegen RB Leipzig gibt es maximal die von Unibet offerierte Quote 1,35. Dagegen ist für Fußballwetten auf einen Leipziger Erfolg in München bei Betsafe und Betsson jeweils die Top-Quote 10,50 drin. Und auch für ein Unentschieden fällt die Quote mit der ebenfalls von Betsafe und Betsson offerierten 5,70 schon überdurchschnittlich hoch aus.

Handicap- Quoten auf Bayern – Leipzig

Trotz der starken Saison die Leipzig bislang spielt, halten die Buchmacher auch einen relativ klaren Sieg der Bayern für gut möglich, wie die Quoten für Handicap-Wetten zeigen. Selbst bei Handicap 0:1 gibt es maximal die von Ladbrokes und Betclic angebotene Quote 1,85 für Tipps auf die Bayern, die dann schon mit zwei oder mehr Toren Differenz gewinnen müssten. Die Quote für Leipzig reduziert sich unter diesen Voraussetzungen und beträgt maximal 3,40 bei Tipico. Bei Handicap 0:2 sieht es dann mit einer Top-Quote 3,10 unter anderem von Tipico und Ladbrokes aber schon anders aus. Die von Betsafe und Betsson stammende Spitzenquote für Leipzig beträgt in diesem Fall nur noch 1,96.

Bilanz Bayern – Leipzig

Beide Vereine treffen natürlich zum ersten Mal aufeinander. Letztmals bekam es der FC Bayern in der Saison 1993/94 mit einem Verein aus Leipzig zu tun. Der damalige VfB Leipzig, der als heutiger 1. FC Lokomotive Leipzig schon lange aus dem Profi-Fußball verschwunden ist, wurde in beiden Partien klar besiegt (3:0 und 3:1). Auf der anderen Seite war RB Leipzig schon zweimal zu Gast beim TSV 1860 München und ist bei einem 3:0-Sieg und einem 2:2 in der Allianz Arena noch ungeschlagen.

Vieles erinnert bei dieser Konstellation an die Saison 2008/09, als die Bayern ebenfalls kurz vor Weihnachten auf einen überraschend starken und an der Tabellenspitze stehenden Aufsteiger trafen. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim, die vom heutigen Leipziger Sportdirektor Ralf Rangnick trainiert wurde, siegte der FC Bayern damals mit 2:1, wurde am Ende aber trotzdem nur enttäuschender Vierter. Hoffenheim stürzte sogar noch weiter ab und verpasste als Siebter sogar komplett die Qualifikation für Europa.

Rasenballsport Leipzig

Dass Leipzig auf die erste Saisonniederlage beim FC Ingolstadt (0:1) mit einem 2:0-Heimsieg gegen Hertha BSC eine starke Reaktion gezeigt hat, lässt auf jeden Fall eine enorme Stabilität schließen und darauf, dass sich der Aufsteiger von nichts und niemandem leicht aus der Bahn werfen lässt.

Die Partie FC Bayern München gegen RB Leipzig wird ausschließlich von Sky live übertragen.

Wetten zum Bundesliga Spieltag mit Bayern – Dortmund Quoten

04.10.2015

Quoten zum Bundesliga SpieltagBundesliga 2015/16 8. Spieltag: FC Bayern – Borussia Dortmund

Zum Abschluss des 8. Spieltags bringt die Bundesliga das Beste an den Start, was der deutsche Fußball aktuell zu bieten hat. Auch wenn der BVB in der zurückliegenden Woche bereits an Boden auf den FC Bayern verlor, reisen die Westfalen doch noch immer ungeschlagen zum Gipfeltreffen an.

Wetten zum Bundesliga Spieltag mit Bayern – Dortmund Quoten

Doch obwohl die Borussen bereits im Frühjahr anlässlich des DFB-Pokalhalbfinales an der Isar gewannen, haben sich den Quoten nach die Wettanbieter längst entschieden, wenn das Thema Meisterschaft zur Sprache kommt.

Bayern – Dortmund Quoten

Mit Blick auf die deutliche Favoritenstellung wird das Titel-Abo von den Bayern wohl auch in diesem Jahr unweigerlich verlängert.

Sieg Bayern:

Im bisherigen Saisonverlauf spielte der Titelverteidiger allerdings auch in einer Verfassung auf, dass es schwerfällt, den Münchenern nun im anstehenden Heimspiel das Vertrauen zu entziehen. Vor allem an den Spitzenspielen gegen Leverkusen und Wolfsburg fand die Mannschaft von Pep Guardiola zuletzt richtig Spaß – und in der Königsklasse ist das Team derzeit ohnehin eine Klasse für sich. Da die Süddeutschen somit vor Kraft kaum laufen können, scheint es fast schon großzügig zu sein, dass Bet3000.com einen Sieg am 8. Spieltag dennoch mit 1,6 quotiert.

Unentschieden FCB – BVB:

Während Borussia Dortmund die jüngsten Punkteteilungen gegen Hoffenheim und Darmstadt ausgesprochen missmutig zur Kenntnis nahm, wäre es um die Laune der Gäste nach einem Remis in München vermutlich deutlich besser bestellt. Halten die Westfalen dank eines Gefechts auf Augenhöhe zumindest vorläufig Sichtkontakt zur Spitze, gibt’s bei Tipico.com den 4,2-fachen Wetteinsatz zurück.

Sieg Dortmund:

Dass die Dortmunder Maschinerie nach einem furiosen Saisonstart zuletzt etwas ins Stottern geraten ist, könnte vor dem Highlight der Hinrunde auch noch einmal zur rechten Zeit die Sinne schärfen. Gelingt es nun im Spiel der Wahrheit, zum Spaß-Fußball der ersten Wochen zurückzukehren, sollte ein Auswärtssieg gar nicht so unrealistisch sein – wenngleich dies der Bookie Bet365.com angesichts der offerierten Top-Quote von 6,0 offenbar ein bisschen anders sieht.

Torwetten Bayern – Dortmund

In der Allianz Arena treffen nicht nur die besten deutschen Mannschaften, sondern auch die erfolgreichsten Torjäger der Bundesliga aufeinander. Mit zehn bzw. neun Toren können Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang nach sieben Spieltagen auf eine mehr als beeindruckende Ausbeute verweisen. Folglich wird sich nun auch am Sonntag ein Großteil der Aufmerksamkeit auf die beiden Knipser fokussieren. Tipico-Sportwetten stellt deshalb die zugehörige Frage, wie sich die Torschützen vom Dienst nun im direkten Aufeinandertreffen schlagen:

Lewandowski erzielt ein Tor: Quote von 2,0
Lewandowski schnürt Doppelpack: Quote von 6,2
Aubameyang erzielt ein Tor: Quote von 2,9
Aubameyang erzielt das 1:0: Quote von 7,0

Vorschau Bayern gegen Dortmund

Ein Auswärtssieg in der Allianz Arena könnte dafür sorgen, dass es im Kampf um die Meisterschaft tatsächlich richtig spannend wird – setzen allerdings die Gastgeber aus München auch am Sonntag ihren Siegeszug fort, dürften die Meister-Messen in Anbetracht des dann auf sieben Zähler angewachsenen Vorsprungs wieder einmal schon im Herbst gesungen sein.

8. Bundesliga Spieltag

Fr., 02.10.
SV Darmstadt 98 – 1. FSV Mainz 05 2:3
Sa., 03.10.
Hertha BSC Berlin – Hamburger SV 3:0
Bor. M’gladbach – VfL Wolfsburg 2:0
Hannover 96 – Werder Bremen 1:0
TSG 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart 2:2
FC Ingolstadt 04 – Eintracht Frankfurt 2:0
So., 04.10.
FC Schalke 04 – 1. FC Köln
Bayern München – Borussia Dortmund
Bayer 04 Leverkusen – FC Augsburg

Neue Tipps