www.sport-wetten-tipps.com - Bundesliga, Wettbüros, Fußballwetten, Quoten

Leipzig gegen Mönchengladbach Quoten zum 4. Spieltag

20.09.2016

Spieltag WettenBundesliga, 4. Spieltag: Besiegt RB Leipzig auch Borussia Mönchengladbach?

Mit RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach treffen am vierten Spieltag der Bundesliga zwei Mannschaften aufeinander, die am Wochenende jeweils einen Kantersieg feierten. Leipzig gewann beim Hamburger SV deutlich mit 4:0 und kann damit mit sieben von neun möglichen Punkten auf einem sehr gelungenen Start zurückblicken. Die Roten Bullen legten sogar den besten Auftakt eines Bundesliga-Neulings seit 25 Jahren, damals war es Hansa Rostock, hin.

Aktuelle Quote RBL - MGL
Hier anmelden!

Gladbach hat einen Zähler weniger auf dem Konto, scheint aber mit dem deutlichen 4:1 gegen den SV Werder Bremen den Frust der beiden Auswärtspleiten beim SC Freiburg (1:3) sowie bei Manchester City (0:4) in der Champions League abgestreift zu haben. Beweisen muss die Fohlen-Elf allerdings noch, auch in der Fremde so stark auftreten zu können wie im heimischen Borussia-Park, was schon in der vergangenen Saison ein gravierendes Problem war.

Leipzig – Mönchengladbach Quoten

Die Buchmacher sehen die Partie Leipzig gegen Gladbach im Vorfeld relativ ausgeglichen. Mit der bei Betway, William Hill und www.interwetten.com erhältlichen Top-Quote 2,50 gilt Leipzig zwar als leichter Favorit, doch die beste Quote 2,90 von www.bet365.com für Bundesliga-Wetten auf Gladbach fällt nicht viel höher aus. Den Quotenvergleich für Wetten auf Unentschieden führt derweil auch www.mybet.com mit der 3,60 an.

Torwetten Leipzig – M’gladbach

Nachdem beide am vergangenen Wochenende mit jeweils vier Treffern zumindest streckenweise ein Offensivfeuerwerk abgebrannt haben, rechnen die Buchmacher abermals eher mit vielen Toren, wie die Quoten für Wetten auf Over/Under zeigen. So gibt es für Tipps auf Over 2,5 maximal die Quote 1,75 von Interwetten, während Betclic und Betvictor für Under 2,5 mit der besten Quote 2,25 aufwarten.

Bilanz Leipzig – M’gladbach

Im ersten Aufeinandertreffen beider Vereine stehen sich natürlich auch zwei Fußballwelten gegenüber. Auf der einen Seite geht RB Leipzig nur sieben Jahr nach Vereinsgründung in sein viertes Bundesliga-Spiel. Auf der anderen Seite hofft der fünffache deutsche Meister aus Mönchengladbach zum dritten Mal in Folge in die Champions League einziehen und so die gute Entwicklung der letzten Jahre bestätigen zu können.

Borussia Mönchengladbach

Gladbachs Trainer Andre Schubert dürfte vor dem Gastspiel in Leipzig etwas länger über der Taktik brüten, nachdem die letzten beiden Auswärtsspiele in Freiburg und Manchester doch mächtig verpatzt wurden. Personelle Möglichkeiten besitzt Schubert einige. So kann Gladbachs Coach etwa im Angriff wieder zwischen dem flinken und filigranen Thorgan Hazard sowie dem robusten und durchschlagskräftigen Andre Hahn wählen.

RB Leipzig

Aber auch Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl verfügt über bemerkenswerte Alternativen, die für einen Aufsteiger alles andere als selbstverständlich sind. Die Roten Bullen sind aber freilich auch kein gewöhnlicher Aufsteiger, sondern werden nach enormen Investitionen von nicht wenigen Experten schon als Kandidat für die Europa League gesehen. Sollte nach Borussia Dortmund (1:0) nun auch Gladbach die Punkte in der Red-Bull-Arena lassen, würden die Diskussionen um die Zielsetzung sicherlich wieder Fahrt aufnehmen.

4. Spieltag

Di., 20.09.
VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund
FC Ingolstadt 04 – Eintracht Frankfurt
SV Darmstadt 98 – TSG 1899 Hoffenheim
Sport-Club Freiburg – Hamburger SV
Mi., 21.09.
FC Bayern München – Hertha BSC Berlin
Bayer 04 Leverkusen – FC Augsburg
FC Schalke 04 – 1. FC Köln
SV Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05
RB Leipzig – Borussia Mönchengladbach

Die Partie RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach wird ausschließlich von Sky live übertragen.

EM 2016 Quoten Deutschland – Italien zum Viertelfinale

02.07.2016

Siegquote Deutschland Italien Quote EM 2016 Viertelfinale: Deutschland – Italien

Mit dem klaren 3:0-Erfolg gegen die Slowakei scheint nun auch die deutsche Nationalmannschaft so richtig bei der Europameisterschaft in Frankreich angekommen zu sein.

EM 2016 Quoten Deutschland – Italien zum Viertelfinale

Blieb in der Vorrunde insbesondere die Offensive zumeist noch hinter den Erwartungen zurück, bekam der vierte Turnier-Auftritt endlich einen weltmeisterlichen Auftritt der DFB-Auswahl zu sehen. Damit wurde der Knoten zu einem ziemlich günstigen Zeitpunkt zum Platzen gebracht – immerhin bekommt es die Nationalmannschaft es nun schon im EM Viertelfinale mit den Italienern zu tun.

Deutschland – Italien Quoten

Mit Siegen gegen die Titelanwärter aus Belgien und Spanien konnten sich die Italiener als eines der stärksten Teams der ersten Turnierhälfte Respekt verschaffen.

Sieg Deutschland:

Nachdem auch Löw vor vier Jahren schon eine böse Überraschung gegen die Italiener erlebte, wird er den Azurblauen nun möglicherweise mit deren eigenen Waffen zu Leibe rücken. Da Manuel Neuer im bisherigen Turnierverlauf noch keinen Gegentreffer kassierte, muss sich die deutsche Abwehr vor den passionierten Defensivkünstlern aus „Bella Italia“ in Bordeaux ganz sicher nicht verstecken. Beim Buchmacher www.bwin.com geht man deshalb davon aus, dass letztlich die größere Offensivgewalt den Unterschied besorgt. Gelingt der favorisierten DFB-Elf die ersehnte Revanche, gibt’s hier den 2,25-fachen Einsatz zurück.

Remis GER – ITA:

Wenn zwei vierfache Weltmeister in einem K.-o.-Duell die Säble ziehen, deutet vorab aber zunächst einmal eine ganze Menge auf ein Gleichgewicht der Kräfte hin – zumal schon die taktisch versierten Italiener dafür Sorge tragen dürften, dass das Geschehen nicht allzu früh aus dem Ruder läuft. Nachdem sich der spätere Champion bereits bei der WM 2006 bis zur Verlängerung geduldete, käme eine kleine Sonderschicht nun auch bei der Neuauflage kaum überraschend: Folgerichtig hat sich selbst der Topanbieter www.interwetten.com für eine vergleichsweise niedrige Remis-Quote von 3,15 entschieden.

Sieg Italien:

Frei nach Gary Lineker kann zusammengefasst werden, dass es sich bei dem Duell zwischen Italien und Deutschland um eine einfache Angelegenheit handelt, bei der am Ende immer die Squadra Azzurra gewinnt: In sämtlichen vier K.-o.-Vergleichen bei großen Turnieren haben die Azurblauen den amtierenden Weltmeister unsanft aus dem Wettbewerb befördert. Setzt sich diese Tradition nun auch in Frankreich fort, trösten aber zumindest attraktive Gewinne über das Ausscheiden hinweg – dank der von www.bet365.com offerierten Top-Quote von 4,0 steigen auch geschichtsbewusste Tipper zu Krisenprofiteuren auf.

Deutschland – Italien

Da es bei allem Patriotismus gute Gründe gibt, eine Siegwette auf die deutsche Mannschaft nur mit spitzen Fingern anzufassen, rücken automatisch die Spezialwetten als quotenträchtige Alternative in den Blick. Eine besonders sichere Bank scheinen in diesem Fall die Torwetten zu sein. Nachdem Deutschland und Italien in den bei der EM insgesamt absolvierten acht Spielen lediglich einmal knapp die Marke von drei Treffern knackten, ist eine Wette auf eine torarme Partie vermutlich nur mit einem überschaubaren Risiko behaftet.

Es fallen höchstens 2 Tore: Best-Quote von 1,55 bei Interwetten
Es fallen mindestens 3 Tore: Best-Quote von 2,8 bei BetVictor

Bilanz Deutschland gegen Italien

Die Squadra Azzurra hat als größter denkbarer Angstgegner der Deutschen traurige Berühmtheit erlangt. Aus den acht bei Welt- und Europameisterschaften absolvierten Duellen ging Deutschland kein einziges Mal als Sieger hervor. Nach etlichen bitteren Momenten ist man mittlerweile aber nicht nur hierzulande zu der Überzeugung gelangt, dass diese Bilanz dringend einer Korrektur bedarf – auch die Wettanbieter prognostizieren, dass das ewige Leiden am Samstagabend (21:00 Uhr) nunmehr ein Ende hat.

EM 2016 Viertelfinale

Donnerstag, 30.06., 21:00 Uhr: Polen – Portugal 4:6 n.E.
Freitag, 01.07., 21:00 Uhr: Wales – Belgien 3:1
Samstag, 02.07., 21:00 Uhr: Deutschland – Italien TIPP 2:1
Sonntag, 03.07., 21:00 Uhr: Frankreich – Island TIPP 3:1

Real Madrid gegen Atletico Madrid Wetten zum Finale

23.05.2016

Champions League QuoteChampions League Quoten 2015/16: Endspiel Real Madrid – Atletico Madrid

Nachdem der FC Bayern erneut im Halbfinale an einem spanischen Top-Klub scheiterte, haftet dem CL-Endspiel ein Déjà-vu-Charakter an.

Real Madrid gegen Atletico Madrid Wetten zum Finale

Da die Revanche gegen den deutschen Rekordmeister nicht unbedingt die bessere Mannschaft zum Sieger kürte, haben die Wettanbieter so ihre Zweifel, ob Atletico Madrid tatsächlich titeltauglich ist.

Real Madrid – Atletico Madrid Quoten

Bevor am 28. Mai (20:45 Uhr) in San Siro das Champions League Finale steigt, wird von den Buchmachern Tipico, Bet-at-home, Bwin, Bet365, Interwetten und Oddset, deshalb eher auf einen erneuten Triumph des zehnfachen Champions aus der Nachbarschaft gesetzt.

Sieg Real:

Für Real Madrid dürfte vor der auf der größtmöglichen Bühne auszutragenden Stadt-Meisterschaft nicht nur die ungleich größere Titelsammlung sprechen. Auch die Tatsache, dass das Starensemble um Cristiano Ronaldo vor allem auf spielerische Mittel setzt, scheint einem künftigen Titelträger durchaus würdig zu sein. Dennoch rufen die diesjährigen Favoritenquoten noch einmal ins Gedächtnis, welch eine enge Kiste das anno 2014 gewonnene Endspiel war – schließlich ist ein glatter Sieg nach 90 Minuten bei www.bet365.com ziemlich stolz mit 2,40 quotiert.

Unentschieden:

Auch, dass bei einer fällig werdenden Verlängerung selbst beim Top-Anbieter www.interwetten.com lediglich mit der Rückzahlung des 3,2-fachen Einsatzes gerechnet werden kann, ruft Erinnerungen an das Finale 2014 wach, als Real der drohenden Pleite erst wenige Sekunden nach Ablauf der regulären Spielzeit doch noch von der Schippe sprang. Behält der österreichische Bookie Interwetten mit seiner vorsichtigen Quotierung recht, könnte nun auch in Mailand erst die zweite Luft über Sieg und Niederlage entscheiden.

Sieg Atletico:

Nicht nur, weil der kleinere Klub aus der spanischen Hauptstadt nacheinander den FC Barcelona und die Bayern aus dem Rennen warf, verbietet es sich bei Atletico Madrid jedoch längt, von einem klassischen Außenseiter zu sprechen. Auch die Derbys in La Liga zeigen schließlich regelmäßig auf, dass sich das „Mentalitäts-Monster“ mit besonderer Vorliebe in qualitativ etwas wertiger anmutende Gegnern verbeißt. Da die Rojiblancos in der Primera Division keines der letzten sechs Duelle gegen die Königlichen verloren, wäre nun – wie die Quote von 3,40 bei www.tipico.com belegt – auch ein glatter Sieg des Herausforderers noch nicht einmal eine klitzekleine Sensation.

Torwetten Real – Atletico

Mit Blick auf die destruktive Ausrichtung Atleticos wäre es hingegen schon eine faustdicke Überraschung, sollten im Endspiel die offensiven Individualisten dominieren. Selbst ein CR7 wird von der gefürchteten Defensive des Stadtrivalen schließlich in schönster Regelmäßigkeit vor schier unlösbare Probleme gestellt. Nachdem Atletico bislang noch allen Gegnern seinen Stil aufzuzwingen vermochte, bekommt nun auch bei den Torwetten jeder Treffer im Finale ein ganz besonders großes Gewicht:

Es fallen höchstens 2 Tore: Best-Quote von 1,6 bei Bwin
Es fallen mindestens 3 Tore: Best-Quote von 2,55 bei Betsson

Real – Atletico 2014

Es ist gerade einmal zwei Jahre her, als in der Champions League zum allerersten Mal ein echtes Derby über die Vergabe des wichtigsten Vereinspokals der Welt entschied. Dass sich damals das große Real auf ausgesprochen glückliche Art und Weise die langersehnte „Decima“ sicherte, ruft nun bei der Neuauflage natürlich den lautstarken Protest der Rojiblancos hervor – zumal es Atletico bereits in der Vorschlussrunde gelungen war, eine lang zurückliegende Final-Schmach zu rächen.

Neue Tipps