www.sport-wetten-tipps.com - Bundesliga, Wettbüros, Fußballwetten, Quoten

Deutschland gegen Chile Quoten beim Confed-Cup

21.06.2017

Deutschland gegen Chile QuotenConfederations Cup: Deutschland und Chile im Favoriten-Duell

Gemeinsam mit Europameister Portugal gelten Deutschland und Chile als Favoriten auf den Gewinn des Confederations Cups 2017 in Russland. Das Los hat die beiden Top-Teams bereits in der Vorrunde zusammengeführt. Hier kreuzen der Weltmeister und der Südamerika-Champions am zweiten Spieltag in Kasan die Klingen.

Sieguoten auf die Favovoriten

Trotz der vielen fehlenden Stars sehen die Buchmacher die deutsche Nationalmannschaft sogar als Top-Favoriten auf den Gewinn des Confederations Cups. Für Wetten auf Deutschland gibt es maximal die Quote 3,25 von Bwin und Bet365. Dahinter folgt zunächst Portugal mit der Spitzenquote 3,80 von Unibet, das mit der Quote 4,50 auch den Quotenvergleich für Wetten auf Chile anführt.

Quoten Deutschland gegen Chile

Nach dem knappen Auftaktsieg gegen Australien, steht für Deutschland das zweite Spiel des Confed-Cups auf dem Programm. Mit Chile steht der DFB-Auswahl eines der stärksten Teams gegenüber. Interwetten sieht Deutschland nicht als Favoriten und bietet daher nur die Siegquote 2.85 an. Bei Bet365 bekommen die Wettfreunde auf einen richtigen Sportwetten-Tipp die Topquote 2.60 angeboten. Die Buchmacher sehen also Chile ganz leicht in der Favoritenposition. Bei einem Unentschieden sollte man bei Bwin wetten. Die Quote von 3.60 ist die höchste Remis-Quote die angeboten wird.

Quoten zum Gruppensieg von Deutschland oder Chile

In der Gruppe sind Deutschland und Chile in Sachen Quoten noch näher beieinander. Für Fußballwetten auf Deutschland als Gruppensieger bietet Bet365 mit der 2,20 die beste Quote, für Chile indes nur die unwesentlich höhere Quote 2,37.

Die Statistik zwischen Deutschland und Chile

Deutschland und Chile trafen bisher siebenmal aufeinander. Fünfmal behielt Deutschland die Oberhand, während es Chile auf zwei Erfolge bringt. Beide Siege gelangen den Chilenen in den Jahren 1961 und 1968 in Freundschaftsspielen auf heimischem Boden. Alle bisherigen Pflichtspiele, im Rahmen der Weltmeisterschaften 1962, 1974 und 1982 gewann die deutsche Mannschaft, die auch das bis dato letzte Duell im Frühjahr 2014 mit 1:0 gewann.

Vorschau auf’s Deutsche Team

Man darf gespannt sein, welche Mannschaft Bundestrainer Löw auf den Platz schicken wird. Mit Sandro Wagner, Amin Younes, Diego Demme, Kerem Demirbay, Marvin Plattenhardt und Lars Stindl stehen gleich sechs Akteure im nur 22 Mann umfassenden Kader. Leroy Sane hat verletzungsbedingt abgesagt. Vom Kreise der Stammspieler sind eigentlich nur Linksverteidiger Jonas Hector und Offensivmann Julian Draxler dabei. Draxler ist überdies neben Shkodran Mustafi und Matthias Ginter einer von nur drei Weltmeistern im Kader. Alle Spieler des FC Bayern München mit Ausnahme von Joshua Kimmich sowie der Legionäre Toni Kroos, Mesut Özil oder Sami Khedira fehlen.

Eine Chance könnte indes sein, dass sich gerade Spieler mit aktuell nur geringen WM-Chancen unbedingt beweisen und Werbung in eigener Sache betreiben wollen. Dass Deutschland trotz der vielen fehlenden Spieler noch immer über jede Menge Qualität verfügt, steht auf jeden Fall außer Frage.

Die Confed-Cup Gruppe B

In einer Gruppe mit Australien und Kamerun werden Deutschland und Chile am Ende auf den ersten beiden Plätzen und somit im Halbfinale erwartet. Allerdings gehen beide mit unterschiedlichen Voraussetzungen in das Turnier, das nicht überall allerhöchste Wertschätzung genießt. Deutlich wird dies insbesondere mit Blick auf den Kader von Bundestrainer Joachim Löw, der mit Blick auf die WM 2018 auf nahezu alle Stammkräfte verzichtet und stattdessen vielen jungen Spielern die Chance gibt, sich im Rampenlicht zu beweisen. Chile hingegen tritt mit dem bestmöglichen Aufgebot inklusive der Superstars Arturo Vidal und Alexis Sanchez an.

Die Partie zwischen Deutschland und Chile wird am 22.06. live von der ARD übertragen. Anstss ist um 20.00 Uhr.

Confed-Cup Quoten auf die Favoriten Deutschland, Portugal und Chile

16.06.2017

Confed-Cup Quoten auf den FavoritenConfederations Cup 2017: Deutschland, Portugal und Chile die Favoriten

Ein Jahr vor der WM 2018 in Russland steigt vom 17. Juni bis 2. Juli 2017 der Confederations Cup 2017. Das Turnier, das in den vier Spielorten St. Petersburg, Moskau, Sotschi und Kasan ausgetragen wird, dient in vielerlei Hinsicht als Generalprobe für die Weltmeisterschaft, für die acht teilnehmenden Nationen aber auch als eine Art Standortbestimmung.

Teilnehmer Confed-Cup 2017

Mit dabei sind neben Gastgeber Russland die jeweiligen Titelträger der einzelnen Konföderationen der FIFA: Portugal als Europameister, Chile als Champion Südamerikas, Afrikameister Kamerun, Ozenanien-Meister Neuseeland, Australien als Gewinner der Asienmeisterschaft sowie Mexiko als Gewinner des CONCACAF-Cups, der im Duell mit den USA, also zwischen den Gold-Cup-Gewinnern 2013 und 2015 ausgetragen wurde. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch Weltmeister Deutschland.

Favoriten-Quoten zum Confed-Cup 2017

Und die deutsche Mannschaft, die bei der WM 2018 als Favorit gilt, sehen die Buchmacher auch bei den Confed Cup Quoten vorne. Obwohl Bundestrainer Joachim Löw nahezu auf alle Stammkräfte verzichtet und gleich sieben Spieler ohne Länderspielerfahrung in seinen Kader berufen hat, gibt es für Wetten auf den Titelgewinn Deutschlands maximal die von Bet365 angebotene Quote 2,87. Dahinter folgen Portugal mit der Quote 3,60 von Tipico und Chile mit der Top-Quote 4,00, die ebenfalls bei Tipico erhältlich ist.

Außenseiter-Quoten zum Confed-Cup 2017

Alle anderen fünf Teilnehmer gelten als mehr oder weniger krasse Außenseiter, wie schon alleine die Wettquoten deutlich machen. Während Russland, Mexiko und Kamerun mit ihren Quoten bei allen Buchmachern noch im niedrigen zweistelligen Bereich liegen, gibt es vom Sportwetten-Anbieter Tipico für Wetten auf Australien schon die Quote 40,0. Und sollte man einen richtigen Tipp auf Neuseeland abgeben, darf man sich bei Bet365 über den 501-fachen Einsatz freuen.

Russland gegen Neuseeland Quoten

Los geht es am 17. Juni mit der Partie zwischen Russland und Neuseeland. Die gastgebende Sbornaja gilt mit einer maximalen Siegquote von 1,36 beim Wettbüro Bet365 dann als klarer Favorit, während für Fußballwetten auf Neuseeland bei Tipico der elffache Einsatz drin ist. Wer an ein Remis zum Auftakt glaubt, ist bei Betsafe und Betsson jeweils mit der Quote 5,30 richtig.

Portugal gegen Mexiko Quoten

Einen Tag später trifft Portugal auf Mexiko. Für Wetten auf den Europameister gibt es dann maximal die Quote 1,99 von Betsafe und Betsson. Für einen Tipp auf Mexiko sind Betway und Unibet jeweils mit der Quote 4,20 die erste Wahl. Und für ein Unentschieden empfiehlt sich mit der Höchstquote 3,50 wieder einmal Bet365.

Kamerun gegen Chile Quoten

Den Auftakt in Gruppe B macht das Duell Kamerun gegen Chile. Betway bietet dann mit der Quote 1,91 die beste Quote für Wetten auf die chilenische Auswahl. Für Tipps auf Kamerun führen Tipico und Unibet jeweils mit der Quote 4,50 den Quotenvergleich an. Und diese beiden Buchmacher sind mit der Quote 3,50 auch die erste Wahl für Remis-Wetten.

Deutschland gegen Australien Quoten

Deutschland trifft im ersten Spiel auf Australien und ist mit der Spitzenquote 1,36 von Betway der haushohe Favorit, wohingegen die Socceroos bei Tipico mit der Siegquote 9,50 geführt werden. Mybet ist bei dieser Partie mit der Quote 5,50 der beste Buchmacher für Unentschieden-Wetten.

Gruppe A

Samstag, 17. Juni 2017, 17:00 Uhr: Russland – Neuseeland
Sonntag, 18. Juni 2017, 17:00 Uhr: Portugal – Mexiko
Mittwoch, 21. Juni 2017, 17:00 Uhr: Russland – Portugal
Mittwoch, 21. Juni 2017, 20:00 Uhr: Mexiko – Neuseeland
Samstag, 24. Juni 2017, 17:00 Uhr: Mexiko – Russland, Neuseeland – Portugal

Gruppe B

Sonntag, 18. Juni 2017, 20:00 Uhr: Kamerun – Chile
Montag, 19. Juni 2017, 17:00 Uhr: Australien – Deutschland
Donnerstag, 22. Juni 2017, 17:00 Uhr: Kamerun – Australien
Donnerstag, 22. Juni 2017, 20:00 Uhr: Deutschland – Chile
Sonntag, 25. Juni 2017, 17:00 Uhr: Deutschland – Kamerun, Chile – Australien

Deutschland – Nordirland Quoten zur WM 2018 Qualifikation

09.10.2016

Quali-Quoten WM 2018WM-Qualifikation: Schnelles Wiedersehen zwischen Deutschland und Nordirland

Drei Tage nach der Partie in Hamburg gegen Tschechien trifft die deutsche Nationalmannschaft im Rahmen des dritten Spieltages der Qualifikation für die WM 2018 in Russland in Hannover auf Nordirland.

Deutschland – Nordirland Quoten zur WM 2018 Qualifikation

Knapp vier Monate nach dem Vorrunden-Duell bei der EM 2016, das die DFB-Elf durch ein Tor von Mario Gomez mit 1:0 für sich entscheiden konnte, kommt es damit zu einem schnellen Wiedersehen, bei dem die Rollen indes ganz klar verteilt sind. Deutschland geht als haushoher Favorit in die Partie, obwohl Nordirland gemeinsam mit Tschechien schon als stärkster Gruppenrivale gilt.

Quoten Deutschland – Nordirland

Doch die Quoten der Buchmacher für das Duell Deutschland gegen Nordirland sprechen eine äußerst klare Sprache. So gibt es für Wetten auf einen deutschen Sieg maximal die von www.interwetten.comofferierte Quote 1,17, während www.tipico.com für einen Tipp auf Nordirland den 18-fachen Einsatz in Aussicht stellt. Und wer an ein Unentschieden glaubt, kann sich bei Unibet mit der 7,50 auch schon eine sehr hohe Quote sichern.

Handicap-Quoten Deutschland – Nordirland

Obwohl Deutschland bei der EM nur mit dem knappsten aller Ergebnisse gewonnen hat, ist für die Buchmacher auch ein deutscher Kantersieg keineswegs unrealistisch. Handicap-Wetten auf Deutschland können sich aber natürlich dennoch lohnen. Insbesondere dann, wenn die DFB-Elf ihre Torchancen deutlich besser nutzt als bei der EM 2016. Natürlich kann jeder Tipper während des Spiels auch Livewetten tippen. Bei Deutschland – Nordirland ist das Risiko überschaubar.

Bilanz Deutschland – Nordirland

Beide Nationen standen sich bisher 15 Mal gegenüber. Bei neun deutschen Siegen und vier Unentschieden gelangen auch Nordirland schon zwei Erfolge. Einer davon sogar in Deutschland in der Qualifikation für die EM 1984, in der die nordirische Auswahl auch ihr Heimspiel mit 1:0 gewinnen konnte. Den Sprung zur Endrunde in Frankreich verpasste man aber dennoch, weil damals noch nicht der direkte Vergleich, sondern die bei Punktgleichheit für Deutschland sprechende Tordifferenz den Ausschlag gab. Ansonsten hat Deutschland vor eigenem Publikum bei zwei Unentschieden drei Mal gegen Nordirland gewonnen. Zuletzt glatt mit 4:0 in der Qualifikation für die EM 2000 in Belgien und den Niederlanden.

Aufstellung Deutschland

Im Vergleich zum Spiel am 21. Juni im Pariser Prinzenpark werden beide Mannschaften wohl ein ziemlich ähnliches Gesicht haben. Bei Deutschland fehlt zwar Torschütze Gomez verletzungsbedingt, aber auf den zehn anderen Positionen ist gut möglich, dass das gleiche Team beginnt. Allerdings hätte just Gomez der deutschen Mannschaft gegen einen sehr defensiv erwarteten Gegner gut getan. Ohne den Neu-Wolfsburger fehlt ein robuster Mittelstürmer, der sich gegen die großgewachsenen nordirischen Verteidiger auch einmal in der Luft durchsetzen kann. Mit Thomas Müller oder Mario Götze als falsche Neun hat das deutsche Team aber auch schon mehrfach gezeigt, dicht gestaffelte Gegner knacken zu können.

Gleichzeitig gilt es, die rechtzeitig zur EM abgestellten Defensivschwächen, die in den Monaten zuvor zu vielen unnötigen Gegentoren führten, nicht wieder aufkommen zu lassen und zuvorderst hinten die Null zu halten.

3. Spieltag Gruppe C

Dienstag, 11.10.
Deutschland – Nordirland
Norwegen – San Marino
Tschechien – Aserbaidschan

Die Partie Deutschland gegen Nordirland wird wie alle WM-Qualifikationsspiele der DFB-Auswahl live von RTL übertragen. Anstoß ist um 20.45 Uhr.

Neue Tipps