www.sport-wetten-tipps.com - Bundesliga, Wettbüros, Fußballwetten, Quoten

DFB Pokal Quoten zur 1. Runde mit Rostock gegen Hertha

10.08.2017

DFB Pokal QuotenDFB-Pokal, 1. Runde: Hansa Rostock erwartet Hertha BSC Berlin

Die Auslosung der ersten Runde im DFB-Pokal hat mehrere interessante Partien gebracht. Eine Begegnung steckt aber voller Brisanz und wurde nicht von ungefähr von der ARD als Free-TV-Spiel der ersten Runde gewählt. Zum Abschluss dieser ersten Runde erwartet Hansa Rostock Hertha BSC zu einer Partie zweier Klubs, deren Fans nicht das beste Verhältnis zueinander haben. Im sicherlich sehr gut gefüllten Ostseestadion, das seit Jahren nach großem Fußball dürstet, ist somit sicher für eine heiße Atmosphäre gesorgt.

DFB-Pokal Quoten auf Rostock gegen Hertha

Sportlich liegt die Favoritenrolle natürlich auf Seiten des Bundesligisten aus Berlin. Für Wetten auf einen Sieg von Hertha BSC gibt es maximal die von Mybet, Interwetten und Tipico angebotene Quote 1,60. Tipico führt mit der 5,70 den Quotenvergleich für Fußballwetten auf Rostock an. Wer an ein Unentschieden und damit eine Entscheidung erst in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen glaubt, ist derweil ebenfalls bei Bet3000 am besten bedient, konkret mit der Quote 4,00.

DFB-Pokal-Quoten auf Rostock gegen Hertha

DFB-Pokal-Tipp:
Sieg Rostock:
Unentschieden nach 90 Min.:
Sieg Hertha:
Top Quoten:
5.70
4.00
1.60
Buchmacher:
www.tipico.com
www.bet365.com
www.interwetten.com

DFB-Pokal Quoten auf den Favoriten 2017/2018

Bei den Favoriten auf den Gewinn des DFB-Pokals spielen beide Teams derweil nur eine untergeordnete Rolle. Die Hertha unternimmt den nächsten Anlauf zum Endspiel im eigenen Stadion. Seit dem Jahr 1985, als das Finale fest ins Olympiastadion vergeben worden ist, scheiterte die Hertha früher oder später. Wirklich an die Hertha im Endspiel glauben die Buchmacher daher nicht, wie die beste Quote 38,00 von Bet-at-Home für Tipps auf die Hertha als Pokalsieger deutlich macht. Wer Hansa Rostock den ganz großen Coup und eine der größten Überraschungen der deutschen Fußballgeschichte zutraut, kann derweil bei Bwin mit der Quote 501,0 auf den Pokalgewinn der Ostseestädter setzen.

Die Statistik zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC

Beinahe zehn Jahre liegt das letzte Duell beider Vereine zurück. In der Rückrunde der Bundesliga-Saison 2007/08 trennten sich beide in Rostock torlos. Dieser eine Punkt bewahrte den FC Hansa letztlich aber nicht vor dem Gang in die 2. Bundesliga – ebenso wenig der 3:1-Sieg im Hinspiel. Auch die drei Duelle zuvor hat Rostock bei einem Sieg und zwei Remis nicht verloren, doch insgesamt spricht die Statistik nach 25 Begegnungen für die Hertha, die es bislang auf elf Siege brachte und bei sieben Remis nur siebenmal verloren hat.

Vorschau auf Hansa Rostock gegen Hertha BSC

Hertha BSC hat nun im Pokal aber den kleinen Nachteil, erst eine Woche später in die neue Saison der Bundesliga zu starten. Hansa Rostock steht derweil in der 3. Liga schon voll im Saft. Allerdings hat Rostock unter dem neuen Trainer Pavel Dotchev einen nahezu kompletten Umbruch im Kader vollzogen, sodass sicherlich auch noch nicht alle Rädchen nahtlos ineinander greifen. Hertha-Coach Pal Dardai kann derweil auf einen eingespielten Stamm bauen, das mit den Neuzugängen wie Davie Selke, Mathew Leckie oder Karim Rekik sinnvoll ergänzt und respektive verstärkt wurde.

DFB-Pokal, 1. Runde

Bundesliga – 3. Liga
Würzburger Kickers – Werder Bremen
Karlsruher SC – Bayer Leverkusen
VfL Osnabrück – Hamburger SV
1. FC Magdeburg – FC Augsburg
Chemnitzer FC – Bayern München
Hansa Rostock – Hertha BSC
Rot-Weiß Erfurt – 1899 Hoffenheim

Bundesliga – Regionalliga
TuS Erndtebrück – Eintracht Frankfurt
BFC Dynamo – Schalke 04
VfB Germania Halberstadt – SC Freiburg
Bonner SC – Hannover 96
Energie Cottbus – VfB Stuttgart
Lüneburger SK – FSV Mainz 05
Rot-Weiss Essen – Borussia Mönchengladbach
Eintracht Norderstedt – VfL Wolfsburg

Bundesliga – 5. Liga
Leher TS – 1. FC Köln

Bundesliga – 6. Liga
1. FC Rielasingen-Arlen – Borussia Dortmund
Sportfreunde Dorfmerkingen – RB Leipzig

2. Bundesliga – 2. Bundesliga
Arminia Bielefeld – Fortuna Düsseldorf
Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig
MSV Duisburg – 1. FC Nürnberg
Jahn Regensburg – Darmstadt 98

2. Bundesliga – 3. Liga
SpVgg Unterhaching – 1. FC Heidenheim
SC Paderborn – FC St. Pauli
Wehen Wiesbaden – Erzgebirge Aue

2. Bundesliga – Regionalliga
1. FC Schweinfurt 05 – SV Sandhausen
1. FC Saarbrücken – Union Berlin
TuS Koblenz – Dynamo Dresden
1860 München – FC Ingolstadt

2. Bundesliga – 5. Liga
SV Eichede – 1. FC Kaiserslautern
SV Morlautern – SpVgg Greuther Fürth
FC Nöttingen – VfL Bochum

Die Partie zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC Berlin wird sowohl von Sky als auch von der ARD am Montag dem 14.08.2017 live übertragen. Anstoß ist um 20.45 Uhr.

DFB Pokal Quoten auf die Favoriten und zur 1. Runde

17.08.2016

Favoritenquoten DFB-PokalDFB-Pokal: FC Bayern München wieder der Top-Favorit

Drei Monate nach dem Finale der Saison 2015/16, das der FC Bayern München nach torlosen 120 Minuten glücklich im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund für sich entscheiden konnte, startet der DFB-Pokal mit der ersten Runde ins neue Spieljahr. Wie üblich treffen die Mannschaften der Bundesliga und der 2. Liga auf die Verbandspokalsieger der 21 Landesverbände, den Meister, den Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten der 3.Liga der abgelaufenen Spielzeit

Favoriten-Quoten DFB-Pokal Sieg

Die Buchmacher rechnen auf jeden Fall nicht mit einem Scheitern der beiden Top-Favoriten, was sich auch in den Quoten für Wetten auf den Pokalsieger 2016/17 niederschlägt. Absoluter Top-Favorit auf den Pokalsieg ist Titelverteidiger FC Bayern München, der dreimal in den vergangenen vier Jahren den Pott in den Berliner Nachthimmel stemmen durfte und nur 2015 dem BVB nach einer Halbfinalniederlage den Vortritt lassen musste. Wer an einen erneuten Pokaltriumph der Münchner glaubt, erhält bei www.mybet.com die beste Quote 2,50.

Mitfavorit DFB-Pokal Sieger

Schon deutlich höher fallen die Quoten für Wetten auf den BVB aus, der aber trotzdem noch um einiges höher eingeschätzt wird als alle anderen Teams. Die Quote 6,50 von www.bwin.com und Mybet ist die höchste für Wetten auf Dortmund als Pokalsieger. Dafür müsste die Borussia aber eine schwarze Serie beenden. Denn in den letzten drei Jahren standen die Schwarz-Gelben stets im Endspiel, verloren 2014 und 2016 aber gegen den FC Bayern sowie 2015 gegen den VfL Wolfsburg. Nimmt man noch das 2013 verlorene Final der Champions League gegen den FC Bayern hinzu, hat die Borussia seit dem Pokalsieg 2012 gleich vier Endspiele nacheinander verloren.

Weitere Favoriten DFB-Pokal

Wie in der Bundesliga sehen die Buchmacher auch im DFB-Pokal Bayer Leverkusen als ärgsten Rivalen der beiden Top-Klubs aus München und Dortmund. Die beste Quote für Wetten auf den Werksklub als Pokalsieger stammt mit der Quote 12,0 wiederum von Mybet. Dahinter folgen mit dem FC Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg zwei Vereine, die nach einer jeweils enttäuschenden Saison wieder nach Höherem streben. Sowohl für die Wölfe als auch für S04 beträgt die Top-Quote 17,0, die es bei Mybet, Bwin und www.bet365.com gibt.

Außenseiterquoten DFB-Pokal

Den erweiterten Kreis der Favoriten komplettiert Borussia Mönchengladbach mit der Spitzenquote 26,0 von Bet365, ehe nach und nach alle weiteren Bundesligisten sowie die Absteiger VfB Stuttgart und Hannover 96 folgen, deren Quoten zum Teil aber schon im dreistelligen Bereich liegen.

Bayern und Dortmund im DFB-Pokal

Man darf gespannt sein, ob es auch in diesem Jahr wieder am 1. Spieltag zu Favoritenstürzen kommt und ob sich vielleicht diesmal auch ein Großer einen Ausrutscher erlaubt. In den vergangenen Jahren haben gerade der FC Bayern und Borussia Dortmund ihre Hürden in den ersten Runden aber problemlos übersprungen. Selbiges wird nun wieder erwartet, wenn die Bayern zu Gast sind beim FC Carl Zeiss Jena. Auch wenn die Thüringer im letzten Jahr immerhin den Hamburger SV aus dem Wettbewerb kegeln konnten, und wenn der BVB seine Visitenkarte bei Eintracht Trier abgibt, wo die Borussia 1997/98 als amtierender Champions-League-Sieger schon einmal die Segel streichen musste.

1. Runde DFB-Pokal

Freitag, 19.08.
VfB Lübeck – St. Pauli
FV Ravensburg – FC Augsburg
Carl-Zeiss Jena – Bayern München
Samstag, 20.08.
SV Drochtersen/Assel – Bor. M’gladbach
Kickers Würzburg – Eintracht Braunschweig
Babelsberg 03 – SC Freiburg
Viktoria Köln – 1. FC Nürnberg
Rot-Weiss Essen – Arminia Bielefeld
FC 08 Villingen – Schalke 04
Dynamo Dresden – RB Leipzig
BFC Preussen – 1. FC Köln
Hallescher FC – K’lautern
Samstag, 20.08.
TSV 1860 München – Karlsruher SC
Hansa Rostock – Fortuna Düsseldorf
FC 08 Homburg – VfB Stuttgart
FSV Frankfurt – VfL Wolfsburg
Sonntag, 21.08.
Sportfreunde Lotte – Werder Bremen
MSV Duisburg – Union Berlin
Eintr. Norderstedt – SpVgg. Fürth
FC Astoria Walldorf – VfL Bochum
1.FC Magdeburg – E. Frankfurt
SpVgg. Unterhaching – 1. FSV Mainz 05
Germania Egestorf/Lang. – 1899 Hoffenheim
SC Hauenstein – Bayer Leverkusen
Bremer SV – Darmstadt 98
Wattenscheid 09 – 1. FC Heidenheim
Jahn Regensburg – Hertha BSC
Erzgebirge Aue – Ingolstadt 04
Montag, 22.08.
Kickers Offenbach – Hannover 96
FSV Zwickau – Hamburger SV
SC Paderborn 07 – Sandhausen
Eintracht Trier – Borussia Dortmund

DFB-Pokal Quoten zur 1. Runde mit Duisburg – Schalke

05.08.2015

DFB-Pokal QuotenWetten zum DFB-Pokal 2015/16: 1. Hauptrunde mit Duisburg gegen Schalke

Im für Schalke 04 reichlich durchwachsen letzten Jahr, hatten sich die Königsblauen in die Reihe jener fünf Mannschaften gestellt, für die im DFB-Pokal bereits in der ersten Runde Schluss war.

DFB-Pokal Quoten zur 1. Runde mit Duisburg – Schalke

Nachdem sich die Knappen gegen den damaligen Zweitliga-Absteiger aus Dresden kräftig blamierten, gehen die Wettanbieter dieses Mal nun aber von einem deutlich erfreulicheren Auftakt gegen den MSV Duisburg aus.

Duisburg – Schalke Quoten

Beim Quotenvergleich zur 1. Runde im DFB-Pokal sehen die Buchmacher und Wettanbieter den Bundesligisten aus Gelsenkirchen in der Favoritenrolle.

Sieg Duisburg:

Dabei käme das Ausscheiden aus rein sportlicher Sicht beim MSV sogar ein bisschen weniger peinlich daher. Dank einer großartigen Rückrunde kehrt der Traditionsverein von der Wedau in der neuen Saison schließlich in die 2. Bundesliga zurück. Machen sich die Zebras nun überdies auch noch mit einem Prestigeerfolg im Derby die große Bühne des Fußballs zum Untertan, wird dies aktuell von Mybet.com mit der Top-Quote von 4,10 honoriert.

Unentschieden MSV-S04:

Seinen Reiz bezieht der Pokal unter anderem aus dem Umstand, dass am Ende des Tages immer ein Sieger gefunden werden muss. Die Verlängerung samt Elfmeterschießen stellt die besondere Würze auf dem Weg in das Endspiel im Berliner Olympiastadion dar. Kommt der FC Schalke nun bereits bei seinem ersten Auftritt in diesem Wettbewerb in diesen ganz speziellen Genuss, zahlt gleichfalls Tipico.com den 3,6-fachen Wetteinsatz zurück.

Sieg Schalke:

Nachdem es in Gelsenkirchen zum Ende der vergangenen Spielzeit drunter und drüber ging, werden die Königsblauen die Sommerpause nun jedoch zweifelsohne dazu nutzen, sich wieder etwas vielversprechender aufzustellen – nach der Überzeugung der Bookies hat sich insbesondere der neue Trainer André Breitenreiter einen Vertrauensvorschuss verdient. Folglich lässt die Siegquote von 1,85 erkennen, dass Bwin.com zur Saison-Premiere in Duisburg auf relativ geordnete Verhältnisse setzt.

DFB-Pokal

Für die meisten Fans des deutschen Fußballs haben die Sommerferien noch nicht einmal begonnen, da meldet sich schon die kommende Saison zu Wort. Die Auslosung der 1. Pokalrunde spendete im Anschluss an die 1:2-Niederlagege gegen die Vereinigten Staaten all jenen Trost, die der fußballfreien Zeit im Juni und Juli mit etwas bangen Blicken entgegensehen. Spätestens am zweiten August-Wochenende dürfte dann jedoch vor allem bei so manchen Bundesligisten ein Zittern und Zähneklappern zu bemerken sein – nicht zuletzt der FC Schalke wird sich vor dem Derby in Duisburg mit einigem Schrecken an die Vorsaison erinnern.

Favoritenquoten DFB-Pokal

Selbst die klare Favoritenstellung bei den Zebras ändert allerdings nichts daran, dass der Wettanbieter Bwin skeptisch ist, wenn die Titelchancen der Knappen zur Sprache kommen. Mit Blick auf die offerierte Langzeitwetten von 17,0 ließe sich mit dem sechsten Pokalsieg des FC Schalke folglich eine ganze Menge Geld verdienen. Lukrativ fallen jedoch auch die Angebote für die meisten anderen Favoriten aus. Lediglich beim einsam seine Kreise ziehenden FC Bayern München hält sich der österreichische Buchmacher erwartungsgemäß bedeckt:

FC Bayern gewinnt den DFB-Pokal: Quote von 2,25
VfL Wolfsburg verteidigt den DFB-Pokal: Quote von 8,0
Borussia Dortmund gewinnt den DFB-Pokal: Quote von 10,0
Gladbach gewinnt den DFB-Pokal: Quote von 10,0
Leverkusen gewinnt den DFB-Pokal: Quote von 10,0

1. Runde DFB-Pokal

2. Liga – Bundesliga:
MSV Duisburg – FC Schalke 04
Arminia Bielefeld – Hertha BSC Berlin
FC St. Pauli – Borussia Mönchengladbach
TSV 1860 München – TSG 1899 Hoffenheim
3. Liga – Bundesliga:
Energie Cottbus – 1. FSV Mainz 05
Stuttgarter Kickers – VfL Wolfsburg
Würzburger Kickers – Werder Bremen
Chemnitzer FC – Borussia Dortmund
Holstein Kiel – VfB Stuttgart
Amateure – Bundesliga:
TuS Erndtebrück – SV Darmstadt 98
FC Carl Zeiss Jena – Hamburger SV
SV Meppen – 1. FC Köln
SpVgg Unterhaching – FC Ingolstadt
FC Nöttingen – FC Bayern München
Sportfreunde Lotte – Bayer Leverkusen
SV Elversberg – FC Augsburg
Bremer SV – Eintracht Frankfurt
Hessen Kassel – Hannover 96
3. Liga – 2. Bundesliga:
Hallescher FC – Eintracht Braunschweig
FC Erzgebirge Aue – SpVgg Greuther Fürth
VfL Osnabrück – RB Leipzig
Hansa Rostock – 1. FC Kaiserslautern
VfR Aalen – 1. FC Nürnberg
Amateure – 2. Bundesliga:
FK Pirmasens – 1. FC Heidenheim
FSV Salmrohr – VfL Bochum
Rot-Weiss Essen – Fortuna Düsseldorf
Bahlinger SC – SV Sandhausen
Viktoria Köln – 1. FC Union Berlin
SSV Reutlingen – Karlsruher SC
BFC Dynamo – FSV Frankfurt
HSV Barmbek-Uhlenhorst – SC Freiburg
VfB Lübeck – SC Paderborn

Neue Tipps